Künstler

Cristiano Holtz

Cristiano Holtz wurde in Brasilien geboren. Schon in jungen Jahren war sein stärkster Einfluss Gustav Leonhardt, der ihn  als seinen letzten offiziellen Schüler akzeptierte. Sehr wichtig war für ihn auch die private Arbeit u.a. mit  Miklós Spányi. Letzterer lud ihn später ein, Stücke für zwei Cembali von C.Ph.E.Bach zu spielen und aufzunehmen.
1998 kam er auf Einladung mehrerer Musikschulen und Konservatorien nach Portugal, um dort als Professor für Cembalo, Clavichord und Kammermusik zu arbeiten. Cristiano Holtz wird häufig zu Meisterkursen an internationalen Einrichtungen z.B. der Harvard University eingeladen. Er konzertiert hauptsächlich als Solist auf dem Cembalo, dem Clavichord und gelegentlich auf historischen Orgeln. Er genießt es, mit Freunden wie z.B.  Miklós Spányi,  Kammermusik zu spielen.
Seine Recitals und Einspielungen erhielten zahlreiche Auszeichnungen
Von klein auf hat Cristiano Holtz Bach in den Mittelpunkt seiner musikalischen Arbeit gestellt.